ARME SEELEN, GEISTER UND GOTWÄRGJINI

Zusammen mit der Vokalkünstlerin Agnes Hunger hat Franziskus Abgottspon im August 2009 im Matterhornmuseum eine Auswahl Walliser-Sagen aus den Sammlungen von Jegerlehner und Ruppen & Tscheinen in verschiedenen Räumen des Museums vorgetragen. Dieser SAGENhafte Abend, der sich wie ein Gratzug durch das Museum zieht, wird stark geprägt durch Agnes Hunger, die von sich selber sagt, dass sie als Improvisationskünstlerin die Kreativität des Moments liebt und dabei innere und äussere Stimmungen unmittelbar wiederzugeben.

Pressestimmen

Walliser Sagen auf hohem Bühnen-Niveau

Unter der Überschrift «Arme Seelen, Geister und Gotwärgjini» sprach Franziskus Abgottspon Im unterirdischen Matterhorn-Museum Zermatt Walliser Sagern. Seine Worte wurden von der Vokalkünstlerin Agnes Hunger in bedeutender Weise ergänzt~ weitergeführt und vertieft.

Weiterlesen