«Typisch Zermatt...»
Franziskus Abgottspon und Christian Hostettler in einem Programm
über Zermatt, das Matterhorn, die Heimat oder was dafür steht. Ein
Genuss nicht nur für Zermatterinnen und Zermatter.

Originalkompositionen aus dem Walliser und speziell dem Zermatter Liedgut, verbunden mit uralten Carillon-Melodien aus dem Vispertal, in neuen Klängen gespielt auf dem preisgekrönten Liuto forte (Prix Européen de l’innovation pour les instruments de musique, Paris 1999) zu Texten die in und um Zermatt entstanden sind. Eine kongeniale Verbindung von Text und Musik, die zum Nachdenken über Natur und Kunst und Kitsch anregt, eine musikalisch-literarische Köstlichkeit mit Charme und Witz.

Hörprobe

{audio}audio/TypischZermatt01.mp3{/audio}

Pressestimmen

Chregi Hansen im Wohleranzeiger vom 17. Dezember 2007 u.a.

Franziskus Abgottspon hat sich nun auf Spurensuche begeben und bekannte und unbekannte Schätze gehoben und zu einem bunten, unterhaltsamen, teilweise aber auch nachdenklich stimmenden Ganzen zusammengefügt - einem Programm aus Dichtung und Wahrheit. Musiker Christian Hostettler umschmeichelt und unterstützt auf seiner Gitarre und seiner speziellen Laute, dem preisgekrönten Liuto forte, die Texte mit Walliser Heimatklängen.

Doch Abgottspon liest nicht nur vor, er lebt die Texte, flüstert, singt, doziert, jauchzt und lacht. Mal in Mundart, dann wieder in Hochdeutsch, aber immer voller Emotionen und mit einem leisen Augenzwinkern. Dazu liefert Christian Hostettler die ideale Begleitung, sorgt auf seinen Instrumenten für den idealen Soundtrack, hält sich meist im Hintergrund, um mit bekannten und unbekannten Melodien aus Zermatt und dem Vispertal für die richtige Atmosphäre zu sorgen und dann und wann mit einem kurzen Solo oder einem Instrumentalstück eigene Akzente zu setzen. 

Alois Grichting im Walliser Bote vom 16. Februar 2008

«Wier hei Miisch...»

Melodramatisches Ganzes von grosser Eindringlichkeit

Franziskus Abgottspon hat für seine Rezitation aus der schriftdeutschen und mundartlichen Literatur des Oberwallis eine interessante und vielfältige Auswahl getroffen. (…) Zwischen und zu diesen Texten erklangen auf der Gitarre und auf einer fortentwickelten Barocklaute (Liuto forte) Originalkompositionen von Mauro Giuliani, Napoleon Coste,  Johann Caspar Mertz, bearbeitete Melodien unserer Volkslieder usw. Die Kombination der beiden Gattungen gesprochenes Wort und Musik ergaben nun ein bei uns bisher wenig gehörtes melodramatisches Ganzes von grosser Eindringlichkeit. Franziskus Abgottspon verfügt nicht nur über eine vollkommene Sprechtechnik. Er hat die Gabe, die Texte nach Belieben zu betonen, ironisch zu verfremden, in ihrem Ernst wieder heraufzuholen, ja manche sogar über ihre Qualität zu überhöhen und so dem Hörer als etwas Neues bedeutsam zu machen. (…)

Weiterlesen

Aufführungen

im Matterhornmuseum Zermatt

  • 12. August 2009
  • 12. März 2009
  • 11. März 2009
  • 10. März 2009
  • 22. August 2008

    Weiterlesen